Foto: © io nia -Depositphotos.comFoto: © io nia -Depositphotos.comMänner haben heute vielschichtige und komplexe Rollen - insbesondere in der „heißen“ Phase ihres Lebens, wenn berufliche Entwicklung, Familiengründung und soziale Etablierung zeitgleich kommen. Nicht nur im Beruf sind die Anforderungen gestiegen, sondern auch in Partnerschaft, Familie und soziale Umfeld ist Mann stärker gefragt. 

Dabei ist es längst nicht so, dass diese Erwartungen nur von anderen Personen kommen. Auch der eigene Anspruch hat sich verändert. In Familie, sozialem Netzwerk, sogar in der Freizeit möchte der Mann „seinen Mann“ stehen. Meistens gelingt es ihnen auch ganz gut. Männer versuchen, irgendwie im Dickicht der an sie gestellten Anforderungen durchzukommen. Zu funktionieren. Sie sind im Survival-Modus.

Hinzu kommt, dass Männer stärker als Frauen im „außen“ leben. Sie sind mehr in der Welt da draußen zuhause. Zu ihrer Innenwelt, also zu ihren Gefühlen und Bedürfnissen haben sie im Vergleich zu Frauen einen schlechteren Zugang. Der Fachbegriff hierfür ist Externalisierung. 

In dem dreitägigem Seminar geht es darum, an dieser Stelle anzusetzen. Wenn man so will, zu internalisieren. Also innehalten und sich trauen, der Frage nachzugehen, ob irgendetwas fehlt. Vielleicht tauchen dann noch andere Fragen auf, wie: Bin ich noch voll „drin“ in meinem Leben? Und wenn irgendetwas fehlt, diesem „irgendetwas“ nachzugehen. 

Es geht also darum, in Kontakt zu kommen mit Sehnsüchten und Bedürfnissen, die bislang im Männerleben zu kurz gekommen sind. Und es geht darum, wie dem Ganzen im Leben mehr Raum gegeben werden kann. So dass Mann sich lebendiger fühlt: Von Survival zu Sir Vival eben. 

Neben inhaltlichen Inputs und Gesprächsrunden zu Theman wie Männer und Glück, Gefühle und Selbstempathie werden vor allen Dingen Tools vermittelt, wie Männer in ihrem verdichteten Arbeitsalltag in einem guten Kontakt mit sich selbst bleiben können. Verschiedene Einheiten finden auch outdoor statt, weil die Natur wie in Green-Care Ansätzen bekannt ein geeignetes Umfeld zur Selbstbegegung darstellt. Geplant sind z.B. gemeinsame Radtouren und andere Aktivitäten, bei denen die aufgeworfenen Fragen weiter reflektiert werden. 

Das Seminar führe ich zusammen mit dem Business-Trainer und Coach Eike Mahrstedt durch. 

Organisatorisches

Termin: Fr. 13.09. 10:00 bis So 15.09. 13:00

Kosten: 790 € (zuzügl. MWST). Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind mit dem Tagungshaus abzurechnen. 

Anmeldung bis zum 31.07.2019 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bitte schreiben Sie Ihre vollständige Adresse und Telefonnummer. 

Seminarort: Parkhotel Hitzacker, Am  Kurpark 3, 29456 Hitzacker.

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung für Outdoor-Einheiten. Ggf. Fahrrad für die Radtouren. Fahrräder können auch vor Ort gemietet werde.